Minka

-->
Minka

Katzen-Seniorin, geboren 2003

Ja, es ist schon hart, wenn man sein Zuhause plötzlich verliert. Besonders hart ist es für uns Haustiere, denn alles menschliche Erklären und Rechtfertigen bringt uns leider keinen Trost. Am Schlimmsten ist es für ältere und alte Tiere, die von heute auf morgen alles Vertraute und Sichere verlieren, so wie es mir gerade passiert.

Man sieht mir mein Alter nicht an, schon klar, ich bin wunderschön! Trotzdem: Ich bin im 15. Katzenjahr und zeige mein Alter, bin ruhig, eher langsam und gemütlich, schlafe viel und brauche meine Zeit zum Wachwerden. Verständlich, dass ich nun so etwas wie einen guten Gnadenplatz suche, auf dem ich alt sein und noch älter werden darf. So etwas zu finden, ist vergleichbar selten wie ein Lottogewinn. Dennoch gibt Katze die Hoffnung natürlich nicht auf, denn als eine ältere Katze ist es im Tierheim besonders schwer. Ich bin aber alles andere als ein Pflegefall, brauche nur zweimal täglich Medizin, aber es ist natürlich zu bedenken, dass niemand weiß, was gesundheitlich auf mich zukommen wird.

Wer tut sich so etwas an, wenn er junge Katzen haben könnte? Zweifellos Menschen, mit einem besonders großen Herz und Verständnis; Menschen, die vielleicht auch schon älter oder alt sind, aber genau wie ich noch viel Lebensfreude und Lebenslust verspüren!